Neugierig auf Kinder- und Jugendbücher?

 

Das Bücher-Medien-Magazin

 HITS für KIDS 43

 Das Magazin des Buchhandles und der Verlage. 

Mit 120 Rezensionen zu den Neuerscheinungen des Bücherherbstes 2014.


 

 

21 Jahre Bücher-Medien-Magazin HITS für KIDS!

Ein Kompendium empfehlenswerter Kinder- und Jugendliteratur.

  

HITS für KIDS 43 – die neue Ausgabe! – ab Ende September bei Ihrem Buchhändler!

 

 

www.hitsfuerkids.de

 

Bezug von Einzelheften:

 

Die Printausgabe von HITS für KIDS erhalten Sie in 2.500 Buchhandlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. HITS für KIDS erscheint zweimal im Jahr, zur Buchmesse Leipzig im Frühjahr und zur Buchmesse Frankfurt/Main im Herbst, mit Empfehlungen zu Kinder- und Jugendbüchern und zu Hörbüchern.

 

Versand von Einzelheften nur innerhalb von Deutschland:

 

Gegen Briefmarken (2mal 0,58 Euro und 1mal 1,45 Euro für Porto) über Verlag HITS für KIDS, Mainstraße 2, D-65462 Ginsheim-Gustavsburg. Mail: redaktion@hitsfuerkids.de

 

Für Buchhändler: Sie erhalten das Bücher-Medien-Magazin HITS für KIDS  ab 100 Ex. über Ihren Kundenbetreuer oder direkt im Vertrieb von KNV. Mail: vertrieb@knv.de

 

 

Fantastische Welten

Schaurigschöne Spukgeschichten für schwarze Nächte

Bild gewordene Fantasie

Zehn klassische Schauergeschichten von Goethes „Erlkönig“ über Grahame Greens „Ein Hinterhaus unweit der Edgware Road“ bis Amrose Bierces „Der Fremde“ erwarten uns für gruselige Schmökerstunden und gänsehäutige Vorleserunden. Die eindrücklichen Bilder zu den „Schaurigschönen Spukgeschichten für schwarze Nächte“ schufen junge Künstler. Sie beschäftigten sich im Rahmen ihres Studiums am Fachbereich Design der Fachhochschule Münster mit dem Thema „Gespenster“. „Durch Illustrationen wird all das sichtbar, was nur in unseren Köpfen existiert“, stellt ihr Professor, Felix Scheinberger, fest. Die Fantasie der Leser wird zusätzlich angeregt, etwa beim Anblick einer Telefonzelle, ausgepolstert wie ein Sarg. Perlender Angstschweiß auf der Stirn des Opfers, das schlammige Ding in der Schiffskabine, der unheimliche Blick des toten Kindes bannen den Blick.

Delia Ehrenheim-Schmidt, Journalistin, Einbeck

 

Wolfgang Hohlbein: Irondead - Der zehnte Kreis

Monster und Maschinenmenschen

Devlin versucht sich einzureden, alles sei Einbildung. Doch die gigantische Spinne ist ebenso wenig wegzudiskutieren wie das Gemisch aus verbranntem Kautschuk, Glassplittern und heißem Öl, das sie ihm ins Gesicht spuckt. Der Privatdetektiv ist angeheuert worden, um eine Diebstahlserie aufzuklären. Denn die gefährdet ein ehrgeiziges Projekt: den Stapellauf der Titanic! Am Ende von drei höllischen Tagen begreift Devlin, dass hier Wesen am Werk sind, die zu Recht sagen: „Diese Welt gehört euch nicht mehr allein.“

Mit leiser Selbstironie und einem lakonischen Grundton lässt Wolfgang Hohlbein seinen Helden die Ereignisse Anfang des 20. Jahrhunderts in Belfast schildern. „Irondead – Der zehnte Kreis“ ist ein kluger und fesselnder Steampunk-Roman, vorangetrieben von einer unbändigen Vorstellungskraft. Rationale Technik steht gegen emotionale Menschen.

Monika Trapp, Buchhändlerin, Ginsheim-Gustavsburg

 

Stefan Bachmann: Die Seltsamen

Eine neue, melodische Stimme in der Fantastik

Im finsteren New Bath wird der junge Bartholomew Zeuge einer Entführung. Eine dunkle Stimme raunt: „Kind Nummer zehn, ich kann dich spüren.“ Da weiß Bartholomew: Auch er ist in größter Gefahr. Kann er Mr. Jelliby, dem tollpatschigen Politiker, trauen? Stefan Bachmanns Roman „Die Seltsamen“ bringt mit seinen skurrilen Ideen und seiner besonderen Sprachmelodie einen frischen Ton in die Fantastik.

Stefan Bachmann sagt dazu: „Ich wollte ein Buch im Viktorianischen Zeitalter und in einem etwas altmodischen Stil schreiben. Als ich Bücher aus dieser Zeit las, merkte ich, dass die Menschen von 1850 gar nicht so anders tickten, als die von heute. Es gab große Technologiesprünge zu dieser Zeit, aber es herrschte auch großes Interesse an Natur, Geistern und dem Unerklärlichen, genauso wie heute. Zudem sind für mich Magie und Steampunk/Technik für sich genommen schon interessant. Wenn man alles kombiniert und solche Polar-Gegensätze auf einer Fantasy-Leinwand gegeneinander ausspielen darf – das war für mich beim Schreiben sehr spannend.“ Der Roman ist in England angesiedelt. „Ich habe englische Folklore wahnsinnig gerne und nahm davon Elemente, sowie Kreaturen aus Sagen, wie Gnome, Kelpy, Sidhe, usw. Auch die Idee, dass Feen Salz, Eisen und Glocken verabscheuen, stammt aus altem Aberglauben. Mir ging es vor allem darum, die Atmosphäre der alten Feengeschichten zu vermitteln. Erdig und doch mysteriös.“

Stefan Bachmann wurde in den USA geboren, lebt in der Schweiz. Am 29.08.2014 werden ihn seine Fans beim 10. Literarischen Fantasy-Festival live erleben. „Auf Hochdeutsch, obwohl ich dies nicht perfekt beherrsche. Ich werde mir aber Mühe geben, und freue mich sehr darauf, die deutschsprachigen Leser kennenzulernen!“

Monika Trapp von HITS für KIDS sprach mit dem Autor. Das vollständige Interview unter www.hitsfuerkids.de

 

Nina Blazon: Der dunkle Kuss der Sterne

Schatten der Vergangenheit

Canda und Tian gehören den höchsten Familien der Metropole Ghan an und sind füreinander bestimmt. Doch am Morgen ihrer Hochzeit spürt Canda ihre starke Verbundenheit mit Tian nicht mehr. Die Stadtprinzessin erwacht aus einem Alptraum, völlig verändert. Ihr Gesicht hat jene Faszination verloren, mit der sie bisher andere bezaubert hat. Canda wird in das Haus der Verwaisten verbannt. Mit Mégana, der alten Herrscherin des Landes, schließt sie einen Pakt. Und mit dem Sklaven Amad macht sie sich auf, um Tian zu suchen. Es wird ein langer Weg und Canda erkennt ihre wirklichen Gaben.

Mit ihrer gefühlvollen, fesselnden Erzählweise führt Nina Blazon in „Der dunkle Kuss der Sterne“ in eine farbenprächtige Welt voller Widersprüche. Es geht um Liebe, Zweifel, bedingungslose Freundschaft und Macht. Für alle Freundinnen romantischer Fantasy ein facettenreicher Schmöker.

Sabine Hoß, Fachjournalistin und Rezensentin, Aachen

 

Eoin Colfer: WARP - Der Quantenzauberer

Eine Zeitreise mit Esprit

Langweiliger, als eine verstaubte Kapsel zu beobachten, kann kein Auftrag sein. Doch ausgerechnet als Junior-FBI-Agentin Chevie Savano alleine im Haus ist, erwacht das Ding zum Leben und spuckt den 14-jährigen Riley aus, der gerade – nur 115 Jahre zurück in der Zeit – seinen ersten Mord begehen soll. Auch der skrupellose Verbrecher Garrick manifestiert sich. Der Sprung durch die Zeit hat seine Kräfte vervielfacht und er jagt alle, die ihm Macht und Wissen rauben könnten.

Eoin Colfer liefert mit seinem Roman „WARP – Der Quantenzauberer“ eine packende, abgedrehte Mischung aus SciFi, Steampunk und Abenteuer. Seine tiefgründig gezeichneten Charaktere erleben irrwitzige Szenen in einem London des 19. Jahrhunderts und in der modernen Großstadt unserer Tage. Spritzige Dialoge sorgen für Lacher. Eoin Colfer ist und bleibt ein großartiger Jugendbuchautor.

Dirk Sackis, Kronberger Bücherstube, Kronberg

 

Derek Landy: Tanith Low - Die ruchlosen Sieben

Was macht eigentlich Tanith Low?

Sie ist schön. Sie ist stark. Sie ist eine Killerin. Und seit sie von einem Restanten besessen ist, braucht Tanith Low noch nicht einmal einen Grund zum Töten. Um jeden Preis will die Schwertkämpferin die vier Waffen beseitigen, die die Weltenvernichterin Darquise erledigen könnten. Eine leichte Mission. Aber andere Zauberer sind ebenfalls hinter diesen „Göttermördern“ her.

„Tanith Low – Die ruchlosen Sieben“ ist genau das richtige Buch für alle, die die Geschichten um den coolen Skelettdetektiv Skulduggery Pleasant und seine Assistentin Walküre Unruh genossen haben und sich fragen, was die abtrünnige Tanith Low so treibt. Autor Derek Landy übertrifft sich hier mit seinen witzigen Dialogen, schnellen Szenenwechseln und schrägen Typen. Ursula Höfker hat den Roman grandios ins Deutsche übersetzt, zum Genuss für die Fans abgefahrener Fantasy.

Monika Trapp, Buchhandlung in der Villa Herrmann, Ginsheim-Gustavsburg

(Rezensionen zuerst veröffentlicht in: HITS für KIDS 42, Ausgabe Sommer 2014)

 Copyright beim Verlag: HITS für KIDS GmbH, 65462 Ginsheim-Gustavsburg, redaktion@hitsfuerkids.de, www.hitsfuerkids.de. ViSP: Hans J. Jansen.

 

 

 

Voller Tatendrang und Lust

Ben und Mia haben das Plakat entdeckt: Ein Seifenkistenrennen wird angekündigt. Ben hat die Idee, dafür eine eigene Seifenkiste zu bauen. Mia ist sofort dabei. Gemeinsam überlegen sie, wie die Seifenkiste aussehen könnte und skizzieren Entwürfe. Jetzt muss aber das Material her. Jan hat alles Mögliche in seiner Garage, da werden sie wohl das Notwendige finden. Doch Jan schickt die Kinder weiter zum Schreiner. Denn sie brauchen zunächst einmal ein Brett. Die beiden fegen die Schreinerei sauber und bezahlen damit das Holz. Auch beim Schlosser, in der Gärtnerei und im Laden von Mias Eltern bieten sie ihre Hilfsdienste an. Dafür erhalten sie Räder und Kisten für Kühlerhaube und Fahrersitz – und vor allem Hilfe beim Zusammenbauen.

Doro Göbel und Peter Knorr zeigen mit comicartigen, erzählstarken Zeichnungen im Stil der „ligne claire“, welchen Spaß Mia und ihr Freund Ben beim Zeichnen, Basteln, Zusammenschrauben und Anmalen haben. Und wie auch die Erwachsenen begeistert mittun. Die schönste Seifenkiste der Welt geht schließlich als Nummer 47 an den Start!

Hans J. Jansen

 

 

 

Mitmachen und gewinnen!

23 Jahre lang, bis 1971, förderte die Adam Opel AG Seifenkistenrennen. Hans J. Jansen, der Herausgeber von HITS für KIDS, erinnert sich an diese bundesweite Aktion. Jetzt ruft HITS für KIDS zusammen mit der Adam Opel AG zum Wettbewerb „Wer baut die schönste Seifenkiste der Welt“ auf. Zu gewinnen gibt es:

fünf „Little Adam Bobbycar“

Lassen Sie sich für Ihre Bastel- und Schraubaktion vom Bilderbuch „Die schönste Seifenkiste der Welt“ anregen (s.o.).

Teilnahmebedingungen: Eine Gruppe von Kindern und Erwachsenen baut zusammen eine neue Seifenkiste und dokumentiert den Fortgang und das Ergebnis mit aussagekräftigen Fotos.

Diese gehen bis zum 31.12.2014 an:

Redaktion HITS für KIDS

Stichwort: „Seifenkiste“

Mainstr. 2

65462 Ginsheim-Gustavsburg

Die fünf schönsten Seifenkisten werden prämiert. Zur Jury gehören Doro Göbel und Peter Knorr, Ulrich Weber, Adam Opel AG, und Monika Trapp, HITS für KIDS.

In der Herbst-Ausgabe HITS für KIDS 43 werden wir die Modelle vorstellen.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da!
 
Montag bis Freitag
9.00 Uhr bis 18.30 Uhr
 
Samstag
9.00 Uhr bis 14.00 Uhr
 

Wir sind schnell

Artikel, die Sie werktags bis 16.30 Uhr bei uns bestellen, können Sie am nächsten Tag ab 10 Uhr bei uns abholen, sofern es sich um lieferbare Titel unseres Großhändlers handelt.

Telefonische Bestellungen zum nächsten Tag bis 16.30 Uhr unter 040-6031286