Fredrik Backman: Ein Mann namens Ove
Fischer Verlag, 18,99 €
ISBN: 978-3-8105-0480-7

Der 59jährige Ove Svensson ist ein bodenständiger, praktisch veranlagter Griesgram, der sein Leben lang hart gearbeitet hat und es nicht verstehen kann, dass seine Firma ihn auf einmal lapidar in den Vorruhestand entlässt. Er hat sich doch immer an die Regeln gehalten, nach vielen Schicksalsschlägen sein Glück mit seiner Frau Sonja gefunden, die alle Farbe in sein Leben brachte. Er kauft rosa Blumen für ihr Grab, die ihr gefallen hätten, weil sie alles Schöne und Bunte mochte und ihm ist es egal, das die Blumenhändlerin sagt, sie seien nicht winterfest. Wenn die Blumen erfroren sind, gräbt er sie wieder aus und pflanzt seiner Sonja wieder frische Blumen. Der schwedische Winter mag hart und unerbittlich sein, doch Ove ist es auch, ein Sturkopf und prinzipientreu - bis zum Schluss, für den er vorsorgt mit sehr soliden Selbstmordplänen, die zum Glück nicht so aufgehen wie Ove es sich vorstellt.

Am Anfang des Romans hält man Ove noch für einen versteinerten, mürrischen alten Mann, der gerne nörgelt. Mit Fug und Recht überprüft er pedantisch, ob die Ordnung in der Siedlung eingehalten wird. Menschen und Tiere meidet er wie die Pest, doch sie meiden ihn zum Glück nicht, es ändert sich etwas in Oves Verhalten und im Laufe der Zeit kommt es zu echt rührenden Situationen, z.B. mit einer lädierten Katze, einem „großen blonden Trottel“ und seiner hochschwangeren Frau. Oves sehr direkte Art mag nicht immer charmant sein, aber Ove hat Humor und seine Bemerkungen treffen oft mitten ins Schwarze. Sonja sagte einst über ihren Ove: 'er stamme aus einer Generation, in der ein Mann noch das war, was er tat, nicht das, was er sagte' und das macht ihn so besonders, zu einem altmodischen, etwas kauzigen Romanhelden. Lesen Sie selbst diesen wunderbaren Roman und lernen Sie Ove kennen, es lohnt sich!

Janina Thiel

                                          

 

 

                                                            

 

 

Wolfgang Herrndorf: Bilder deiner großen Liebe. Ein unvollendeter Roman
ISBN: 978-3-87134-791-7
Rowohlt Verlag, 16,95 €

Das schmale postum veröffentlichte Romanfragment von Wolfgang Herrndorf (1965 in Hamburg geboren, am 26.8.2013 gestorben) erzählt Isas Geschichte: das verwahrloste, wilde Kind an der Schwelle zum Wahnsinn aus seinem 2010 erschienenen, mit dem Jugendliteraturpreis ausgezeichneten Roman „Tschick“. Der Autor vermag es mit unter die Haut gehender Intensität, latenter Vulgarität und einer schmerzlichen Poesie für die Schönheit der einfachen Dinge, seine  entrückte Isa auf ein Floss im Strom des Lebens zu setzen und sie darin Kaleidoskop- und traumartig durch Tage und Nächte des ziellosen Umhervagabundierens von Ort zu Ort ziehen zu lassen ('die Sterne wandern und ich wandere auch').
Sie streift barfuß und ohne Ziel durch Wiesen und Wälder, schlägt die Scheiben eines Supermarktes ein, um sich Essen zu besorgen, wäscht sich über einen Rasensprenger gebeugt, begegnet überall den merkwürdigsten Menschen, z.B. einem taubstummen Kind, einem Binnenschiffer und Bankräuber, bei dem sie eine Weile mitfährt und schließlich auf einer Müllhalde Maik und 'Tschick', denen sie hilft mit einem Schlauch Benzin abzuzapfen, um den Tank ihres geklauten Ladas aufzufüllen, wofür die Jungs sie dann auch eine Weile mitfahren lassen und eine leise Verliebtheit das Herz klopfen lässt.

Doch für Isa gibt es kein Ankommen und ihre Geschichte scheint wie eine Schleife in der Zeit und eine noch lange Zeit fortwirkende Schwellenerfahrung - zwischen normal und verrückt, verrückt und bescheuert, geborgen und verloren, - leben und sterben. Zum Glück kennt auch die Liebe zur Poesie der Wörter kein Ende der Geschichten und lebt fort in all den so wundersam und wunderschön erzählten und erinnerten Bildern, die Wolfgang Herrndorf uns Lesern hinterlässt.

 

 

 

                                                             

 

 

Philip Teir, Winterkrieg
ISBN: 978-3-89667-534-7
Blessing Verlag, 19,99 €

Der Finnlandschwede Philip Teir, geboren 1980, gilt als einer der wichtigsten Nachwuchsautoren Finnlands. Sein erster Roman 'Winterkrieg' beschreibt das Leben der Familie Paul, der Vater Max ist Soziologe und geht auf die 60 zu, seine Ehefrau Katriina ist reisende Geschäftsfrau und neigt zu Depressionen,  die sie mit ständigen Anrufen bei den längst erwachsenen Töchtern, gelegentlichen Zigaretten und einem Glas Wein zu viel nach schlauchenden Arbeitstagen und dem Gefühl von Max im Stich gelassen zu werden, zu verdrängen versucht. Die Familie hat keine Geldsorgen, doch genug zwischenmenschliche Probleme und als Leser hat man das Gefühl, dass mehr Schein als Sein ihren Alltag bestimmt.
Durch die mehrfachen Perspektivwechsel erlebt man als Leser nach und nach einen Blick hinter die mühsam errichtete Fassade jedes einzelnen Mitglieds der Familie, die sich nah und fremd zugleich ist. Max Paul ist Soziologe an der Universität von Helsinki und zugleich erfolgreicher Autor, doch mit seinem neuen umfangreichen Buchprojekt kommt er immer wieder ins Stocken und erst ein Interview mit einer viel jüngeren, attraktiven Journalistin, die sich gleichzeitig seines Projektes wie seiner Krise annimmt, kommt Max Schreiben, sein männlicher Ehrgeiz und auch seine Sexualität wieder in Schwung, doch seine Ehe gerät noch tiefer in die Krise. Auch die Töchter hadern mit ihrem selbstgewählten, freien Leben: Helen, die Lehrerin und zweifache Mutter ist, genauso wie ihre Schwester Eva, die als Kunststudentin nach London und in eine unbefriedigende Affäre geflüchtet ist, suchen nach Zufriedenheit und ihren wahren Platz im Leben.
Ein interessanter und vielschichtiger, spannend erzählter Roman über eine übersättigte, latent unzufriedene Gesellschaft des oberen Mittelstandes, die ihrer Mittelmäßigkeit selbstironisch auf den Grund geht und von einem anderen, freieren Leben ohne überhöhte Ansprüche träumt. 
 
Janina Thiel

 

 

                                     

                                                               

 

 

Lori Nelson Spielman,
Morgen kommt ein neuer Himmel
Fischer Verlag, 14,99 €
ISBN: 978-3-8105-1330-4

Der Debut-Roman der amerikanischen Schriftstellerin Spielman heißt im englischen „The Life List“ und beschreibt wie eine Mutter nach ihrem Tod ihrer 34jährigen Tochter die Chance im Leben gibt, sich auf ihre versteckten Talente, Sehnsüchte und Träume zu besinnen und all das auszuprobieren, was der Teenager 20 Jahre zuvor auf seiner Wunschliste festhielt. Diese landete im damaligen Jugendzimmer-Papierkorb, zerknüllt nach so vielen Enttäuschungen. Doch niemand kennt Brett besser als ihre Mutter, diese rettet die Liste und knüpft an die Erfüllung der verbliebenen Wünsche eine Bedingung. Erst wenn ihre Tochter Brett die für gut befundenen verbliebenen Punkte auf der Liste abarbeitet, innerhalb von 12 Monaten bekommt sie ihr Erbe…dass dazu nicht nur die Anschaffung eines Hundes und Pferdes zählen, sondern auch noch die Aufgaben sich um einen neuen Job, einen neuen Mann und ein Kind zu kümmern, bestürzt Brett, die eigentlich dachte, dass sie sich so wie ihr Leben jetzt sei, glücklich schätzen könne - bis auf den Verlust ihrer Mutter. Doch sie hatte in ihrer bedingungslosen Liebe meistens recht mit ihrer Einschätzung von Bretts gut getarnten Seelenzuständen und durch ihre Briefe, die Brett von einem sehr netten Nachlassverwalter nach und nach erhält, nach jedem Punkt, den sie erfüllt hat, bekommt sie den Mut und die Kraft an sich zu glauben und durch neue Herausforderungen zu wachsen: „Wenn Du Angst hast, dann pack Deinen Mut am Kragen und hol ihn hervor, denn er gehört zu Dir“ (S. 12)

Ein wunderschöner Roman über Selbstverwirklichung, die Verarbeitung von Verlusten und einer Liebe, die bleibt. Auch das Scherenschnitt-Cover und die Farben des Einbandes lassen einen das Glück beim Lesen erahnen. Viel Spaß!
 
Janina Thiel

                                                              

 

 

                     

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da!
 
Montag bis Freitag
9.00 Uhr bis 18.30 Uhr
 
Samstag
9.00 Uhr bis 14.00 Uhr
 

Wir sind schnell

Artikel, die Sie werktags bis 16.30 Uhr bei uns bestellen, können Sie am nächsten Tag ab 10 Uhr bei uns abholen, sofern es sich um lieferbare Titel unseres Großhändlers handelt.

Telefonische Bestellungen zum nächsten Tag bis 16.30 Uhr unter 040-6031286