• BEI UNS IM GESPRÄCH

FÜR SIE GELESEN

Sabaa Tahir,

Elias und Laia,

Die Herrschaft der Masken,

Lübbe One

 

Wie überlebt man in einer Welt, in der Männer mit silbernen Masken jeden Tag den Tod bringen können? Wie kann man sich selbst treu bleiben, wenn die Herrschenden des Imperiums alles dafür tun, voller Grausamkeit ein ganzes Volk zu unterjochen? Elias und Laia stehen auf unterschiedlichen Seiten. Und doch sind ihre Wege schicksalhaft miteinander verknüpft.

Während Elias in der berühmten Militärakademie von Schwarzkliff dazu ausgebildet wird, als Elite-Krieger die silberne Maske der Macht voller Stolz und ohne Erbarmen zu tragen, muss Laia täglich die Willkür der Herrschenden fürchten. Als ihre Familie ermordet wird und ihrem Bruder die Hinrichtung droht, schließt sie sich dem Widerstand an. Als Sklavin getarnt, dringt sie in das Innerste von Schwarzkliff vor. Dort trifft sie auf Elias, den jungen Krieger, der eigentlich ihr Feind sein müsste ...

Eine mitreißende Geschichte, in der es buchstäblich um Leben und Tod geht.

Sabaa Tahir,

Eine Fackel

im Dunkel der Nacht,

Lübbe One

 

Lang erwartete Fortsetzung von Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken:

Das Schicksal hat Elias und Laia zueinander geführt und im Kampf gegen das Imperium geeint. Laia hat Elias vor der Hinrichtung bewahrt, und als Gegenleistung hilft Elias ihr, durch die Tunnel unterhalb von Schwarzkliff zu fliehen. Der Plan: Sie wollen die Stadt verlassen und den weiten Weg durch die Wüste bis nach Kauf einschlagen. Dort sitzt Laias Bruder im Gefängnis. Um ihn zu befreien, braucht Laia Elias' Hilfe. Auf ihrer Flucht bleibt kaum Zeit für die Frage, was sie außer dem gemeinsamen Feind noch miteinander teilen. Doch noch immer ist da dieses Gefühl, das sie vom ersten Moment zueinander hingezogen hat...

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Herzlich willkommen!

Vielen Dank für Ihren Besuch in unserem  Online-Shop.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern und Shoppen!

 

 

 

 

 

   

Die neuen Bücher Magazin

 

   

 

       

Empfehlung

Das Lindenberg-Lexikon

WIR EMPFEHLEN

Jubilee hat den perfekten Freund. Sie ahnt nicht, dass sie ihn in dieser Nacht verlieren wird - weil sie sich Hals über Kopf in einen Fremden verliebt. Manchmal vergisst Tobin völlig, dass der Herzog eigentlich ein Mädchen ist. Bis zu jenem magischen Moment im Schnee. Addie würde alles dafür geben, wenn Jeff ihr verzeihen könnte. Dabei ist er ihr längst viel näher als sie denkt ...
Ein zauberhaftes Buch über die Liebe auf den ersten und auf den zweiten Blick. Witzig, tiefgründig, wunderschön!

DIE VOLKSDORFER LESESCOUTS

EMPFEHLEN

Derek Landy, Demon Road Hölle und Highway

Ich fand das Buch gut. Aber auch sehr gruselig. Es geht darum, dass ein Mädchen namens Amber Lamton (16) vor ihren Eltern fliehen muss! Da diese sie essen wollen! Ihre Eltern sind Dämonen genau wie sie. Sie flieht mit einem Mann namens Milo. Sie fahren auf einer Straße namens Demon Road und begegnen da vielen schrecklichen Kreaturen wie mehreren Vampiren, einer Hexe und einem Serienmörder!

Das Buch spielt an verschiedenen Stellen, da sie ja viel herumfahren.

Ich fand das Buch manchmal etwas sehr schlimm aber es hat mich auch gebannt. Das Buch ist eher für Mädchen, da die Hauptperson ein Mädchen ist, aber Jungs können es auch lesen. Das Buch ist was für 14/15jährige. Es ist ein Fantasy-Buch.

Ava

Ursula Poznanski, Layers, Loewe Verlag.

Es geht um den 17jährigen Jungen Dorian, der wegen seinem aggressiven Vater auf der Straße lebt. Hier schlägt er sich durch, lebt aus den Abfalleimern der großen Supermärkte und teilt sich seine Schlafplätze nur ungern mit anderen Obdachlosen. Doch sein relativ ruhiges und langweiliges Straßen leben ändert sich als Dorian eines Morgens neben der Leiche von Emil, der ebenfalls ein Obdachloser ist, aufwacht. Dorian kann sich nicht mehr erinnern, was passiert ist und findet nur sein Taschenmesser in der Blutlache neben Emil. Zu spät flieht Dorian und wird von Nico aufgegriffen, der Dorian jedoch deckt und ihm ein Zuhause anbietet. Von nun an lebt Dorian in der Villa von Raoul Bornheimer und erledigt für ihn gewisse Aufgaben. Bei einem besonderen Botengang öffnet Dorian aus Verzweiflung und auch aus Neugier eines der Päckchen, die er bestimmten Menschen überreichen soll und stößt auf eine Brille. Doch die Brille ist keine normale Brille, sie zeigt dem Träger mehr als man mit bloßem Auge sehen könnten. Und zeigt Dorian auch, dass die Menschen, die ihm ein Zuhause gegeben haben, nicht die sind für die er sie gehalten hat. Und so ist Dorian auf der Flucht vor den Menschen bei den er sich vor ein paar Tagen noch geborgen und sicher gefühlt hat. Und muss bald am eigenen Leib erfahren, was es heißt einen Visioner zu besitzen.

Schreibstil: Das Buch ist in der Gegenwart geschrieben, jedoch nicht aus der Sicht eines Ich-Erzählers. Sondern aus der Sicht eines Erzählers, der beschreibt was Dorian erlebt und was er denkt. Mir hat der Schreibstil sehr gefallen und ich bin schnell mit ihm in das Buch reingekommen. Mir gefällt es auch wie U. Poznanski die Gespräche die in dem Buch geführt werden dargestellt hat. Die Dialoge sind besonders gekennzeichnet und aus dem Text hervorgehoben trotzdem noch anders als wörtliche Rede und oft noch mit den Gedanken von Dorian über sein Gegenüber verfeinert was bei Lesen unheimlich schön ist und einen mehr in die Situation lässt. Auch sind die Layers die Dorian durch den Visioner sieht besonders gekennzeichnet und hervorgehoben und haben so auch gleich für den Leser eine andere Bedeutung. Zeigen wie ich finde durch die andere Schrift die Wichtigkeit aber auch die Unwahrheit über die Layers.

Protagonisten: Ich finde U. Poznanski hat es super geschafft dass man wenn man das Ende des Buches liest total erstaunt ist, weil man damit nicht gerechnet hat. Sie schafft es super dass man vier der Protagonisten komplett anders einschätzt als sie am Ende des Buches dann doch beschrieben werden. Ihr Hauptprotagonist Dorian ist ein toller Charakter, den man gerne als Leser auf seiner Flucht begleitet und man immer mit ihm mitfiebert. Auch schafft sie es dass man das was Personen im Buch über andere sagen glaubt und so ein ganz anderes Bild von ihnen bekommt. Das ihr besonders gut bei Stella gelungen, die laut ihres Layers ganz anders beschrieben wird als man sie zuerst kennen gelernt hat.

Meinung: Ich finde das Buch super. Ich habe vorher noch nie etwas von U. Poznanski gelesen und ihr Schreibstil hat es mir sofort angetan. Ich habe das Buch schnell und gerne gelesen. Auch fand ich das Thema des Buches toll, weil es mal wieder was ganz neues war und ich etwas in diese Richtung noch nicht gelesen habe. Leider fand ich dass es sich gegen Ende des Buches etwas hingezogen hat und so ein bisschen an der Spannung verloren hat. Die Spannung ist aber in den letzten Kapiteln zurück gekommen und so hat das Buch nochmal ein großes Finale hingelegt. Ich habe auch super gerne die Stellen gelesen, wo Dorian den Visioner aufhatte, die Stellen fand ich immer besonders spannend und aufregend und so unberechenbar. von ©Franziska Rademann (Ü21)

Deniz Selek, Aprikosensommer,  Fischer Buchverlage

Rezension zu 'Aprikosen Sommer' ©von Luise G. (13 Jahre)

Ich finde Deniz Selek hat es sehr gut hinbekommen die verschiedenen Dinge wie zum Beispiel die Suche nach Evelyns Vater, die Trennung von Matteo oder die Freundschaft mit Henny zu verstricken. Ich konnte mich sehr gut in Evelyn hineinversetzen, da genau die richtige Menge ihrer Gedanken und Gefühle niedergeschrieben wurden. Am Anfang wirkte Evelyns Situation aussichtslos, aber nach dem Anruf ihres Onkels wurde die Story so aufregend, dass ich kaum noch aufhören konnte zu lesen. Als Evelyn und ihre Mutter dann in Istanbul waren, begann auch noch eine Liebe zwischen Evelyn und ihren Dolmetscher Sinan, welcher ebenfalls Deutsch-Türke ist. ©von Luise G. (13 Jahre)

Amy Ewing, JUWEL Die Gabe, FJB

Violet lebt in Armut, aber sie hat
eine besondere Gabe.
Eine Gabe, die ihre Chance und ihr Fluch zugleich ist ...

Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken.
Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen?
Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel.

Dieser überwältigende Fantasyroman entführt uns in eine Welt voller Glanz und voller Dunkelheit. Eine Welt, in der eine Gabe ein Fluch sein kann.
Violet lebt in Armut, aber sie hat
eine besondere Gabe. Eine Gabe, die ihre Chance und ihr Fluch zugleich ist ...

Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken.

Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen?

Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel.

Dieser überwältigende Fantasyroman entführt uns in eine Welt voller Glanz und voller Dunkelheit. Eine Welt, in der eine Gabe ein Fluch sein kann.

Mechthild Gläser, Die Buchspringer, Loewe Verlag

Während des Sommerurlaubs auf einer vergessenen Shetlandinsel erfährt Amy , dass sie als Mitglied der Familie Lennox of Stormsay über die Fähigkeit verfügt, in Bücher zu reisen und dort Einfluss auf die Geschichten zu nehmen. Schnell findet Amy Freunde in der Buchwelt : Schir Khan, der Tiger aus dem Dschungelbuch, hat stets wertvolle Ratschläge für sie, während Goethes Werther zwar seinen Liebeskummer in tintenhaltigen Cocktails ertränkt, Amy aber auch ein treuer Freund ist, seit sie ihn vor den Annäherungsversuchen der Hexen aus Macbeth gerettet hat. Lediglich die Idee, Oliver Twist Kaugummi zu schenken, war nicht die beste ...
Doch bald merkt Amy, dass die Buchwelt nicht so friedlich ist, wie sie zunächst scheint. Erst verschwindet Geld aus den Schatzkammern von Ali Baba, dann verletzt sich Elizabeth Bennet auf dem Weg zum Ball mit Mr Darcy, sodass eine der bekanntesten Liebesgeschichten der Weltliteratur im Keim erstickt wird. Für Amy ist klar: Sie muss den Störenfried stellen! Doch erst, als sich die Zwischenfälle auch auf die Realität auswirken und schließlich sogar ein Todesopfer fordern, wird Amy klar, wie ernst die Bedrohung ist. Worauf hat es der geheimnisvolle Attentäter wirklich abgesehen?

Die mit dem Seraph-Phantastikpreis ausgezeichnete Autorin Mechthild Gläser schafft in ' Die Buchspringer ' spannende, fantasievolle Unterhaltung mit viel Atmosphäre, einem Hauch Romantik und witzigen Wiedererkennungseffekten. Ein fesselnder Schmöker mit viel Humor !

Alle Texte sind urheberrechtlich geschützt.

 

 
 

Veranstaltungen

 

 

 

Unsere Veranstaltungen sind umgezogen.

Alle zukünftigen Ereignisse finden Sie jetzt hier!

 

 

 

 

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da!

Montag bis Freitag
9:00-18:30 Uhr

Samstag
9:00 Uhr-14:00 Uhr

Wir sind SCHNELL!

Artikel, die Sie online, telefonisch oder über E-Mail bestellen, schicken wir Ihnen auch gerne nach Hause. Artikel, die Sie werktags bis 16:30 Uhr und samstags bis 12:30 Uhr bei uns bestellen, können Sie am nächsten Werktag ab 10 Uhr bei uns abholen, sofern es sich um lieferbare Titel handelt. Sonntags bestellte Bücher stehen ab Dienstag 10 Uhr zur Abholung bereit. Telefonische Bestellungen zum nächsten Tag bis 18:15 Uhr unter 040-6031286.

Öffnungszeiten an Adventsamstagen und Silvester:

1. und 2. Adventsamstag: 9:00-14:00

3. und 4. Adventssamstag: 9:00-18:00

Silvester, 31.12.2016:

9:00-13:00

INVENTUR am 2.01.2017:

Unser Laden bleibt geschlossen.